11. März 2019

Calisthenics für Frauen: Hiermit solltest du anfangen

Hier ist ein kleiner Leitfaden zu allem, was du über Calisthenics Übungen für Frauen wissen solltest. Lerne die Vorteile kennen und finde heraus, welche Übungen die wichtigsten sind, um zu beginnen.

Mehr lesen
7. März 2019

Die besten Geschenkideen für technikbegeisterte Sportler

Nach den Feiertagen können du (und deine Familie) wieder motiviert loslegen. Noch besser gelingt das mit der richtigen (technischen) Unterstützung. Wir stellen dir einige tolle Geräte vor, die motivieren, die Leistung verbessern oder die allgemeine Lebensqualität verbessern – und über die sich jeder Fitnessbegeisterte auf jeden Fall freut.Fitbit VersaMit ihrem klaren Bildschirm, eleganten Design und beeindruckend vielen Funktionen rund um Fitness, ist  die Fitbit Versa eine der besten Smartwatches auf dem Markt. Sie verbindet sich nicht nur mit deinem Handy und empfängt Nachrichten und meldet Anrufe, sondern stellt dir auch über 15 Übungen zu Verfügung. Sie misst deine Herzfrequenz und deinen Schlafrhythmus und beinhaltet auch alle übrigen Stat-tracking Funktionen, die wir von der Firma, die dieses tragbare Technologiewunder 2013 ins Leben rief, bereits kennen.Apple Watch Series 4Für alle, die ein iPhone besitzen, ist die Apple Watch Series 4 ein attraktiver und effektiver Fitness-Tracker. Sie verfügt zudem über einige exklusive Funktionen, die es nur bei Apple-Health gibt. Series 4 unterscheidet sich von ihrem Vorgänger Series 3 durch eine längere Batterielaufzeit, eine Schwimm-tracking Funktion und ein spezielles System, das dich über deine Herzfrequenz benachrichtigt.Nokia Body+Auf die Waage zu steigen ist dank der Nokia Body+ um einiges interessanter geworden. Diese hochsensible Waage misst dein Gewicht, BMI, Gesamtköperfett und Wassergehalt, sowie Knochen- und Muskelmasse. Falls du dich fragst, wo das ganze Training hingeht, die Nokia Body+ wird es dir sagen. Sie passt außerdem darauf auf, dass du beim Joggen nicht nass wirst. Wie das? Sie zeigt sogar die Wettervorhersage an…Samsung IconX Wireless HeadsetNichts motiviert beim Laufen so sehr wie gute Musik. Stell dir vor, deine Ohrstöpsel würden nicht nur deine Lieblingslieder abspielen, sondern könnten gleichzeitig dein Workout registrieren und Kalorienverbrauch messen. Die Samsung IconX machen es möglich. Und dafür musst du nicht einmal dein Handy rausholen: Dieses intelligente Headset lässt sich durch einfaches Wischen und Antippen bedienen. Und kabellos ist es selbstverständlich auch. So steht deinem Workout im wahrsten Sinne des Wortes nichts entgegen.Ein perfektes GeschenkDir gefällt die Idee, Workout und Schlafrhythmus Analysen zu schenken, oder einfach neues Leben in eine altbewährte Trainingsroutine zu hauchen? Wer auch immer von dir mit einem dieser Technologiewunder beschenkt wird, kann sich glücklich schätzen.

Mehr lesen
12. Februar 2019

Vier funktionelle Herzklopf-Übungen für zwei

Valentinstag steht vor der Tür und dem Anlass entsprechend haben wir für dich und deine bessere Hälfte vier funktionelle Übungen zusammengestellt, die eure Herzen höherschlagen lassen.

Mehr lesen
11. Februar 2019

Lust auf Schnee? Bereite dich mit funktionellem Training auf deinen Ski- oder Snowboard-Urlaub vor.

Wintersport macht am meisten Spaß, wenn man gut darauf vorbereitet ist. Bevor du dich die Abfahrt herunter wagst, solltest du ein bisschen trainieren. Funktionelles Training eignet sich dafür am besten. Wir erklären dir auch, wieso.

Mehr lesen
11. Februar 2019

Was sind Boutique Fitnessstudios und weshalb sind sie die Fitnessstudios der Zukunft?

Boutique Fitnessstudios eröffnen auf der ganzen Welt. Was genau hat es mit diesem Trend auf sich und warum sind sie die Fitnessstudios der Zukunft? Lies weiter.

Mehr lesen
17. Dezember 2018

Welche Vorteile hat unilaterales Training?

Unilaterales Training konditioniert deinen gesamten Körper und beugt Verletzungen vorBei normalem Training passiert es oft, dass stärkere Muskeln deine Bewegungen dominieren. Es kann zum Beispiel sein, dass du dich beim Gehen etwas mehr auf das linke Bein stützt und dadurch automatisch die Muskeln im linken Bein kräftigst, während die Muskeln im rechten Bein geschwächt werden. Das kann zu problematischen Muskelungleichgewichten (je fortgeschrittener und ausgeprägter diese sind, desto schwerer wird es, sie zu korrigieren) und Verletzungen führen.Indem du dich auf jede Gliedmaße einzeln konzentrierst, kannst du mithilfe von unilateralem Training eventuelle Muskelungleichgewichte feststellen und diese daraufhin durch gezieltes Training ausgleichen. Nur so erreichst du das Ziel eines gleichmäßig trainierten Körpers. Mit unilateralem Training baust du in kürzerer Zeit Kraft aufEs ist absolut nachvollziehbar, wenn du davon ausgehst, dass Ganzkörperworkouts oder bilaterale Übungen (Übungen, bei denen du beide Beine gleichzeitig benutzt) effektiver sind als unilaterales Training. Schließlich erfordern Übungen wie Kniebeugen und Deadlifts den gleichzeitigen Einsatz von mehreren Körperteilen.Aber diese Logik funktioniert nicht immer. Einer Studie zufolge kann unilaterales Training mehr Muskelwachstum generieren, als bilaterales Training. Außerdem hilft es, ein sogenanntes ‚bilaterales Defizit‘ (ein Zustand, bei dem die durch beide Gliedmaßen gleichzeitig erzeugte Kraft geringer ist, als wenn jede Gliedmaße einzeln arbeitet) zu verhindern.Aber wieso ist diese Trainingsform so effektiv? Unilaterales Training funktioniert größtenteils aufgrund seiner übergreifenden Wirkung („cross-education“). Das bedeutet, dass wenn du eine Körperseite trainierst, die entsprechenden Muskeln auf der anderen Seite auch stimuliert werden. Eine repräsentative Studie mit 785 Teilnehmern ergab, dass diese übergreifende Wirkung zu 9,4% Kraftanstieg in den oberen Extremitäten und 16,4% in den unteren Extremitäten führte.Vor allem für Athleten, die sich in der Rehabilitierungsphase befinden, sind dies gute Nachrichten. Es bedeutet, dass sie durch unilaterales Training und dessen übergreifende Wirkung verletzte Muskeln kräftigen und somit Muskelschwund verhindern können, während sich die verletzten Gliedmaßen erholen. Unilaterales Training kräftigt deinen Rumpf und verbessert deinen Gleichgewichtssinn Weitere Studien zeigen, dass unilaterales Training deine Rumpfmuskeln kräftigt, vor allem bei Widerstandsübungen. Das liegt daran, dass deine Rumpfmuskeln härter arbeiten müssen, um das Gleichgewicht zu halten und zentriert und stabil zu bleiben. Eine starke Körpermitte ist wichtig, da sie die Wirbelsäule unterstützt und die inneren Organe schützt.Starte dein Training jetzt hier.

Mehr lesen