Über EVO

MyEVO Loginen
Jetzt Mitglied werdenGratis Probetraining sichern
Zurück zur Artikelübersichtevofitness – Fitness Studio
Lifestyle
Marisa Heinze4. Mai 2017

Deine wichtigsten Begleiter im Fitness Studio: so findest du die idealen Trainingschuhe

Gibst du mehr Zeit und Geld für deine Turnschuhe aus als für alles andere in deinem Kleiderschrank? Athleisure war in den letzten Jahren ein beliebter Trend, aber wenn du es mit deiner Fitness ernst meinen, solltest du dein Schuhwerk verbessern.
Trainingsschuhe sind speziell dafür konzipiert, dir im Fitnessstudio einen Vorteil zu verschaffen. Von der Dämpfung über die Atmungsaktivität bis hin zur Stabilität gibt es eine Vielzahl von Eigenschaften, die über Erfolg oder Misserfolg einer Trainingseinheit entscheiden können.
Wenn du in Trainingsschuhe investieren möchtest, ist es wichtig, sich zu informieren und zu verstehen, was gute Trainingsschuhe ausmacht. Bei dem großen Angebot kann es schwierig sein, die Auswahl einzugrenzen. Hier sind einige Tipps, worauf du beim Kauf von Trainingsschuhen achten solltest.

Was ist ein Trainingsschuh?

Ein Trainingsschuh ist eine Art von Schuhwerk, das speziell für körperliche Aktivitäten wie Laufen, Springen und Gewichtheben entwickelt wurde. Trainingsschuhe sind in der Regel leichter und flexibler als herkömmliche Sportschuhe und bieten den Füßen bei intensiven Trainingseinheiten mehr Halt und Dämpfung. Außerdem verfügen sie oft über spezielle Eigenschaften wie eine zusätzliche Dämpfung im Fersenbereich oder eine Fußgewölbestütze, um das Verletzungsrisiko zu verringern.

Welche Arten von Trainingsschuhen gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Trainingsschuhen, die jeweils für eine bestimmte Art von Training konzipiert sind. Laufschuhe sind zum Beispiel so konzipiert, dass sie Dämpfung und Halt für Langstreckenläufe bieten, während Cross-Trainingsschuhe vielseitiger sind und für eine Vielzahl von Aktivitäten wie Gewichtheben und Aerobic verwendet werden können. Basketballschuhe sind so konzipiert, dass sie den Knöchel zusätzlich stützen, um ihn vor Verstauchungen zu schützen, während Tennisschuhe zusätzlichen Halt auf dem Spielfeld bieten.
Grundsätzlich unterscheidet man diese zwei Haupttypen von Trainingsschuhen:
  • Neutrale Trainingsschuhe

    Wer ein durchschnittliches Fußgewölbe hat, sollte sich für einen neutralen Laufschuh entscheiden. Neutrale Schuhe sind nicht mit korrigierenden Eigenschaften oder Materialien ausgestattet. Diese Schuhe haben in der Regel eine leichte Konstruktion mit minimaler Dämpfung und Fußgewölbestütze. Sie ermöglichen dem Fuß eine natürliche Bewegung und bieten gleichzeitig genügend Dämpfung, um vor Aufprallkräften zu schützen.
  • Gestützte Trainingsschuhe.

    Für diejenigen, die eine übermäßige Pronation (Die Pronation des Fußes ist eine natürliche Dämpfungs/ Abrollbewegung des Fußes) oder andere biomechanische Probleme haben, werden spezielle Trainingsschuhe hergestellt, die mehr Unterstützung und Bewegungskontrolle bieten. Diese Art von Schuhen hat in der Regel eine stabile Zwischensohle mit zusätzlicher Dämpfung im Rücken- und Fußgewölbebereich, die die Struktur verbessert. Die Sohle hat ein spezielles Profil, das eine übermäßige Pronation verringert und gleichzeitig die Stabilität auf verschiedenen Bodenbelägen verbessert. Durch die Unterstützung und Bewegungskontrolle können gestützte Trainingsschuhe die Wahrscheinlichkeit von Verletzungen verringern.

Neutrale oder Gestützte Trainingsschuhe: der passenden Schuh für dein Training

Die Wahl zwischen neutralen und gestützten Trainingsschuhen hängt von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Wenn du einen natürlichen Gang hast und nicht unter übermäßiger Pronation oder anderen biomechanischen Problemen leidest, dann sind neutrale Trainingsschuhe wahrscheinlich die bessere Wahl für dich und das Training in einem Fitness Studio.
Wenn du gesundheitlich etwas eingeschränkt bist und daher aufgrund dieses Artikels zu einem gestützten Trainingsschuh tendieren solltest, ist die Beratung durch einen Experten sinnvoll. In diesem Artikel konzentrieren wir uns daher vor allem auf neutrale Trainingsschuhe

Neutrale Trainingsschuhe: darauf solltest du beim Kauf achten:

Auf die folgenden Faktoren solltest du beim Kauf deiner Trainingsschuhe besonderes Augenmerk legen:
  • Dämpfung

    Achte auf Dämpfung am gesamten Fuß sowie im Vorfuß- und Fersenbereich.
    1. Je dicker die Dämpfung desto mehr mehr Stöße kann sie abfangen, aber auch dazu führen, dass der Schuh schwerer wird und weniger Beweglichkeit bietet. Eine geringere Dämpfung bietet möglicherweise weniger Schutz, aber sie kann auch dazu beitragen, dass der Schuh leichter und beweglicher ist.
    2. Eine härtere Dämpfung kann besser für härtere Belastungen oder Sportarten geeignet sein, während eine weichere Dämpfung möglicherweise besser für weniger intensive Aktivitäten oder längere Trainingseinheiten geeignet ist.
    Es ist wichtig, dass du die Dämpfung deiner Sportschuhe dem Einsatzbereich und deinen Bedürfnissen anpasst. Wenn du beispielsweise viel läufst oder joggst, solltest du einen Schuh mit mehr Dämpfung bevorzugen, um Stöße und Erschütterungen abzufangen. Wenn du dich vor allem im Fitnessstudio aufhältst, solltest du einen Schuh mit geringerer Dämpfung bevorzugen, um mehr Beweglichkeit und Flexibilität zu haben.
  • Passform und die richtige Schuhgröße

    Es ist wichtig, dass die Schuhe eng anliegen, aber nicht zu eng oder sackartig sind. Deine Zehen sollten sich vorne frei bewegen können. Auch das Geschlecht spielt bei der Passform eine übergeordnete Rolle: Frauenfüße sind in der Regel schmaler als Männerfüße, daher sollten Frauenturnschuhe diesem Unterschied Rechnung tragen, vor allem im vorderen Teil und im Fersenbereich, der bei weiblichen Modellen in der Regel flexibler und gebogener ist. Außerdem sind Frauen in der Regel kleiner als Männer, was sich auf ihren Gang beim Laufen oder bei sportlichen Aktivitäten auswirkt.
  • Flexiblen Sohlen

    Achte beim Kauf auf einen Schuh, der flexibel genug ist, damit sich dein Fuß natürlich bewegen kann.
  • Sohle

    Entscheide dich für eine Sohle, die Flexibilität und Grip bietet. Bei der Außensohle kommt es darauf an, dass sie den Fuß bei Seitwärtsbewegungen stabilisiert und ausreichend Traktion bietet.
  • Gewicht:

    Auch wenn das Gewicht bei Schuhen für das Krafttraining keine große Rolle spielt, eignen sich leichte Schuhe am besten für das Radfahren, das Laufen auf dem Laufband und einige Arten von Crossfit. Ein leichtes Paar Fitnessschuhe kann die Leistung maximieren und dein allgemeines Wohlbefinden steigern.
  • Lebensdauer:

    Bei Laufschuhen gilt die Daumenregel, dass du alle 500 bis 800 Kilometer zu neuem Schuhwerk greifen solltest.
  • Sprengung:

    Das Hauptunterscheidungsmerkmal zwischen Laufschuhen und Trainingsschuhen ist die Sprengung, d. h. der Unterschied zwischen der Höhe der Ferse und des Vorfußes. Ein niedriger Drop bietet mehr Stabilität bei plyometrischen Landungen.

Fazit: Beratung vom Experten im Sportfachmarkt macht Sinn


Das perfekte Paar Sportschuhe auszusuchen, kann eine entmutigende Aufgabe sein. Bei der großen Auswahl an Modellen und Funktionen ist es schwierig zu wissen, welche Schuhe am besten zu dir passt. Glücklicherweise bieten mehrere Einzelhändler Unterstützung bei der Suche nach dem richtigen Schuh für deine Lieblingssportart an. Ganz gleich, welche Sportart du betreibst, ein wenig Recherche im Vorfeld und das Anprobieren einiger Paare wird dir helfen, das perfekte Paar Sportschuhe für dich zu finden.

Lieber ganz ohne Schuhe?

Nach diesem Artikel raucht dir der Kopf? Kein Problem: in den EVO Fitness Studios kannst du auch Barfuß trainieren. Die meisten von uns pflegen einen sitzenden Lebensstil. Das führt dazu, dass wir die Verbindung zu unseren Füßen, zur Bewegung und zur Umwelt verlieren.
Wir behandeln unsere Füße schlecht und müssen daher später dafür bezahlen. Wenn Zehen schwach werden (insbesondere die großen Zehen), verlieren wir die natürliche Gabe, das Gleichgewicht zu halten und uns auf einer stabilen Basis zu bewegen. Das führt zur Versteifung des Fußgelenks, welches versucht, Stabilität und Balance zu bewahren. Wenn die Sohle des Fußes steif wird (aufgrund von sperrigen Schuhen und mangelnder Anwendung), verlieren wir unsere natürliche Flexibilität, die den Fuß bei effizienter Fortbewegung unterstützt. Das Resultat davon sind Ausgleichsbewegungen der oberen Körperbereiche.

Füße stärken bei EVO Fitness

Weil wir wissen, dass gute Bewegung nur mit guten Füßen möglich ist, haben wir in jedem unserer EVO Clubs eine Plantar Plate. Die Plantar Plate ist ein leistungsstarkes Gerät, um die drei Eigenschaften eines natürlichen Fußes - Kraft, Mobilität und Elastizität - zu messen. Wenn diese gut entwickelt sind, dann dient der Fuß als hocheffektive Plattform für Kraftübertragung bei fast jeder Bewegung. Kurz gesagt, man bewegt sich effizient mit minimalem Aufwand und einem niedrigeren Verletzungsrisiko, denn ein gesunder Fuß besitzt bereits die nötige Technik für effiziente Bewegung und lebenslange Gesundheit.
Wenn du gerne wissen würdest, wie gesund dein Fuß zurzeit ist, dann sprich einen unserer Clubmanager in den EVO Studios in Hamburg, Berlin oder Düsseldorf an und buche eine Plantar Plate Analyse. Zusätzlich zur Analyse von Kraft und Mobilität der Füße bzw. der Fußgelenke, stellen dir unsere Trainer auch spezielle Übungen, namens Toe-ga, vor.
Noch kein Mitglied bei EVO Fitness? Vereinbare jetzt einen Termin für ein unverbindliches Probetraining und mache dir selbst ein Bild von unseren Premium Do-It-Yourself Studios.
Teilen