Über EVO

Training

Clubs

en
Probetraining sichernJetzt Mitglied werden
Back
Training3. Januar 2022

Welche Übungen helfen gegen Cellulite?

90 Prozent der Frauen sind von Cellulite an den Oberschenkeln sowie am Po betroffen. Die ungeliebte Orangenhaut trägt häufig dazu bei, dass kurze Hosen und das Tragen eines Bikinis vermieden werden, um diese gekonnt zu verstecken. Doch mit einfachen Übungen kann Cellulite entgegengewirkt werden. Wie du Orangenhaut loswerden kannst, zeigen wir dir in diesem Beitrag

Effektive Übungen gegen Cellulite

Cellulite ist kein Zeichen dafür, dass du nicht fit genug bist. Auch sportliche Menschen können von Orangenhaut an den Beinen sowie am Po betroffen sein. Doch das ist kein Grund zum Verzweifeln. Mit den richtigen Cellulite Übungen gehört das schlaffe Bindegewebe bald der Vergangenheit an.

Gegen Cellulite an den Beinen und Po hilft Krafttraining. Es unterstützt dich dabei, Fett zu verbrennen und Muskeln aufzubauen. Diese Aspekte sind ideal, um die Haut wieder fester und straffer werden zu lassen.

Spezielle Übungen für den Po und die Beine sind das beste Mittel gegen Orangenhaut. Wer noch mehr tun möchte, kann auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten. Dabei wird Zucker vom Speiseplan gestrichen und auch Fast Food findet sich seltener auf dem Teller wieder.

Wissenswert: Massagen und Wechselduschen sind eine gute Ergänzung zu den Cellulite Übungen. Sie regen die Durchblutung der Haut an, was ebenfalls dem Bindegewebe zugutekommt.

Diese Übungen gegen Cellulite können dir helfen:

  • Ausfallschritte (Lunges)
  • Wandsitzen
  • Squats mit Sidekicks
  • Brücke
  • Einbein-Kniebeuge

Mit Ausfallschritten Cellulite loswerden

Lunges gehören bereits bei vielen Menschen in die regelmäßige Workout-Routine. Im Kampf gegen Cellulite dürfen die effektiven Ausfallschritte keinesfalls fehlen. Sie sind eine gute Übung für die Beine und für den Po.

So funktioniert es: Stell dich aufrecht hin und fokussiere Spannung in deinem Core. Nun mache mit dem rechten Bein einen großen Schritt nach vorne - den Ausfallschritt. Dein Knie sollte nicht über die Zehenspitzen hinausragen. Beuge das linke Bein schön tief. Das Knie darf gern den Boden berühren. Kehre anschließend in die Ausgangsposition zurück, indem du die Wiederholung sozusagen rückwärts ausführst. Wiederhole das Ganze nun mit dem anderen Bein.

Tipp: Wenn du bereits ein fortgeschrittenes Fitnesslevel erreicht hast, kannst du die Übung mit Hanteln noch effektiver gestalten.

Übungen gegen Cellulite - Wandsitzen

Wenn du Orangenhaut an der Rückseite deiner Oberschenkel sowie am Po hast, dann ist der das Wandsitzen eine gute Übung.

So funktioniert es: Suche dir zunächst eine freie Wand. Beuge jetzt deine Beine so weit, dass sie einen 90 Grad Winkel erreichen. Lehne dich mit dem Oberkörper gegen die freie Wand. Spanne bei dieser Übung den Bauch und den Po stark an und drücke deinen Oberkörper fest gegen die Wand. Deine Arme streckst du idealerweise nach vorne. Versuche die Haltung für eine Minute zu halten.

Tipp: Anfänger können die Position alternativ 2 x 25 Sekunden halten und zwischendurch 10 Sekunden Pause machen.

Squat mit Sidekick gegen Cellulite

Squats gehören wie Ausfallschritte zu den besten Übungen, wenn du Cellulite den Kampf ansagen möchtest. Aus diesem Grund dürfen diese bei unserem Workout keinesfalls fehlen.

So funktioniert es: Nehme einen hüftbreiten Stand ein, spanne deinen Bauch an und gehe tief in die Kniebeuge. Dein Oberkörper bleibt aufrecht und dein Po schiebt sich nach hinten, sobald du in die Hocke gehst. Es ist so, als würdest du dich auf einen Stuhl setzen wollen. Wenn du in die Ausgangsposition zurückkehrst, machst du abwechselnd einen seitlichen Kick nach links und rechts. Führe diese Wiederholungen 45 Sekunden durch.

Tipp: Als Anfänger kannst du die Zeit, in der du in die Kniebeuge gehst, verkürzen. 2 x 25 Sekunden mit 10 Sekunden Pause zwischen den Einheiten sind ideal. Wenn du bereits ein höheres Fitnesslevel hast, kannst du alternativ Gewichte wie Hanteln oder Kettlebells nutzen.

Übungen gegen Cellulite – die Brücke

Über die Brücke freut sich vor allem dein Po. Aber auch die Rückseiten deiner Oberschenkel werden ideal mittrainiert. Bei den Übungen gegen Cellulite darf die Brücke ebenfalls nicht fehlen.

So funktioniert es: Lege dich zunächst mit dem Rücken auf den Boden und stelle deine Füße mit etwas Abstand zu deinem Po auf. Mit deinen Beinen solltest du in etwa einen rechten Winkel bilden, um die Übung effizient durchzuführen. Spanne Po und Bauch fest an und hebe den Po an. Nun bilden Oberschenkel, Po und Oberkörper eine gerade Linie. Halte diese Stellung eine Minute lang. Diese Übung ist unverzichtbar, wenn du gezielt Cellulite loswerden möchtest.

Tipp: Wenn du bereits ein fortgeschrittenes Fitnesslebel besitzt, kannst du einen Fuß auf das Knie des anderen Beins ablegen und die Übung mit einem Bein durchführen. Wechsel nach circa einer Minute die Beine.

Mit Einbein-Kniebeugen Cellulite loswerden

Bei Cellulite Übungen werden die Einbein-Kniebeugen oft empfohlen. Sie sind anstrengender als die normalen Kniebeugen. Doch die Anstrengung lohnt sich, denn die Einbein-Kniebeuge gehört zu den effizientesten Übungen gegen Cellulite.

So funktioniert es: Suche dir eine Kiste, eine Bettkante, einen Stuhl oder ähnliches. Je niedriger die Abstellfläche für dein Bein ist, desto leichter wird die Übung für dich. Stelle jetzt dein rechtes Bein nach hinten auf der gewählten Fläche ab und mache mit dem linken Bein einen Schritt nach vorne.

Hierbei sollte dein Knie nicht über deine Fußspitze hinausragen, um die Übung sauber durchzuführen. Nun kannst du für 30 Sekunden mit dem einen und im Anschluss für weitere 30 Sekunden mit dem anderen Bein Kniebeugen machen.

Tipp: Wenn du mehr Herausforderung benötigst, kannst du wieder mit Gewichten arbeiten. So werden diese Cellulite Übungen noch effizienter!

Fazit

Übungen gegen Cellulite müssen nicht schwierig sein. Wichtig ist Kontinuität. Führe die Übungen dreimal pro Woche als Zirkel durch. Mache die Cellulite Übungen jeweils eine Minute lang und zwischen den Übungen eine Minute Pause. Wenn du mit den fünf Übungen fertig bist, beginnst du einfach von vorne. Drei Durchgänge sind ideal.

Wenn du fortgeschritten bist, dann kannst du auch gern fünf Durchgänge machen. Mit den Cellulite Übungen sagst du der Orangenhaut gezielt den Kampf an. Darüber hinaus wirken die genannten Übungen Cellulite vorbeugend. Los geht's!

Teilen

Die EVO App

Der perfekte Trainingsbegleiter für dein Training bei EVO

Für iOS GeräteFür Android Geräte