Deine Kontaktdaten
Bestätigung & Terminvorschlag
Abschließende Infos
Fertig

Mit * markierte Felder sind erforderlich.

Deutschland (+49)
Club
Mein Probetraining sichern

Über EVO

Mitgliedschaften

Clubs

Training

My EVOen
Probetraining vereinbarenJetzt Mitglied werden
Back
evofitness
Nutrition12. Juli 2022

Mit Schwarzkümmelöl abnehmen: So unterstützt die Gewürzpflanze Diäten

Schwarzkümmel ist eine uralte Heilpflanze, die schon im alten Ägypten verwendet wurde. In letzter Zeit erlebt Schwarzkümmelöl ein Revival. Es soll bei verschiedenen Erkrankungen helfen und Ungeziefer fernhalten. Durch das spezielle Profil der enthaltenen Fette kann Schwarzkümmelöl auch das Abnehmen unterstützen.

Wie kann man mit Schwarzkümmelöl abnehmen?

Zuerst die schlechte Nachricht: Schwarzkümmelöl ist an sich kein Diäternährungsmittel. Wer eine Crashdiät mit superschnellen Turboerfolgen sucht, ist mit Schwarzkümmelöl nicht gut beraten.

Die gute Nachricht: Durch die spezielle Zusammensetzung der enthaltenen Fette, kann Schwarzkümmelöl den Fettstoffwechsel ankurbeln und ein etwas schnelleres Sättigungsgefühl erzeugen. Wer also durch mäßige Bewegung und bewusste Ernährung dauerhaft abnehmen will, kann diesen Prozess mit Schwarzkümmelöl wirkungsvoll unterstützen. Übrigens kann man auf genau dieselbe Art mit Kreuzkümmel das Abnehmen unterstützen.

Was ist Schwarzkümmel?

Schwarzkümmel oder lateinisch Nigella Sativa ist ein Hahnenfußgewächs. Die Pflanze wird fünfzehn bis fünfzig Zentimeter hoch. Sie sieht der bekannten Gartenpflanze ‚Jungfer im Grünen’ recht ähnlich und ist auch mit ihr verwandt. Wie die Jungfer im Grünen, wächst Nigella Sativa einjährig.

Nicht verwandt ist der Schwarzkümmel mit dem Kreuzkümmel und dem echten Kümmel. Kreuzkümmel und echter Kümmel sind beide Doldenblütler. Kümmel wächst auch in gemäßigtem Klima, der Kreuzkümmel hingegen liebt es heiß.

Bei beiden Gewürzen werden die getrockneten Früchte verwendet, entweder als ganze Körner oder gemahlen. Kümmel und Kreuzkümmel regen die Verdauung an und helfen gegen Blähungen. Daher werden beide gerne schwer verdaulichen Gerichten zugesetzt. Ähnlich unterstützt Kreuzkümmel beim Abnehmen.

Wie wird Schwarzkümmelöl gewonnen?

Das gelbe Schwarzkümmelöl wird aus den reifen Samenkörnern des Schwarzkümmels gewonnen. Dafür werden die Samen gepresst, im Idealfall kalt. Viele Schwarzkümmelöle stammen aus den Ländern, in denen der Schwarzkümmel auch angebaut wird. Bekannt ist ägyptisches Schwarzkümmelöl.

Was zeichnet Schwarzkümmel aus?

  • Äußere Merkmale

Schwarzkümmelöl ist goldgelb bis rötlich – je nachdem, wie reif die Samen bei der Pressung waren und wie lange es gelagert worden ist. Es riecht etwas pfeffrig. Der Geschmack ist leicht bitter bis würzig.

  • Inhaltsstoffe

Zu ungefähr 84 % besteht Schwarzkümmelöl aus wertvollen ungesättigten Fettsäuren. Diese kann der Körper nicht selbst herstellen, muss sie also über die Nahrung bekommen. Sie sind wichtig für den Stoffwechsel, den Blutdruck und verschiedene andere Körperfunktionen.

Verschiedene Aminosäuren, die der Körper ebenfalls nicht selbst produzieren kann, können den Stoffwechsel ankurbeln.

Den enthaltenen ätherischen Ölen wird eine antioxidative, antivirale, antibakterielle und antimykotische Wirkung nachgesagt.

Vitamin C ist wichtig für das Immunsystem. Vitamine aus der B-Gruppe tragen zu einem gesunden Energiestoffwechsel bei und helfen damit, die Leistungsfähigkeit zu erhalten. Vitamin E ist für die Blutgerinnung wesentlich. Beta-Karotin ist ebenfalls wesentlich für das Immunsystem, für Augen, Haut und Haare.

Magnesium und Selen sind wichtig für die Muskulatur, den Zellschutz und den Stoffwechsel.

  • Anwendungsmöglichkeiten

Es gibt viele Erfahrungsberichte und einige kleinere Studien zu den Effekten von Schwarzkümmel, doch großangelegte Studien fehlen weitgehend. Hinweise existieren, dass Schwarzkümmelöl entzündungshemmend und antioxidativ wirkt. Es wird daher oft empfohlen bei Allergien, Akne, Neurodermitis, Arthritis, Immunschwäche, Krebserkrankungen, Diabetes II und diversen anderen Erkrankungen. Außerdem soll Schwarzkümmelöl das Abnehmen unterstützen.

Auf welche Art kann Schwarzkümmelöl beim Abnehmen helfen?

Schwarzkümmelöl enthält sehr viele ungesättigte Fettsäuren. Während gesättigte Fettsäuren die Nervenzellen, die das Sättigungsgefühl auslösen, eher blockieren, tun ungesättigte Fettsäuren dies nicht. Das könnte ein Grund dafür sein, dass ungesättigte Fettsäuren eher ein Sättigungsgefühl hervorrufen. Das würde bedeuten, dass Schwarzkümmelöl, mit den Mahlzeiten eingenommen, ein schnelleres Sättigungsgefühl erzeugt und dadurch Schwarzkümmelöl beim Abnehmen hilfreich ist.

Wie kann ich nun konkret mit Schwarzkümmelöl abnehmen?

Crashdiäten sind bekanntlich nicht gesund. Bei einer solchen Radikaldiät ernährt man sich meistens sehr einseitig. Durch die geringe Kalorienzufuhr schaltet der Körper in eine Art Hungersnot-Modus. Der bewirkt, dass jede einzelne Kalorie besser ausgenutzt wird. Fatal, wenn du nach der Diät zu einer normalen Ernährung zurückkehrst – der Effekt ist der bekannte Jojo-Effekt. Du nimmst sofort wieder zu, womöglich wiegst du anschließend mehr als vor der Diät.

Eine abwechslungsreiche Ernährung mit vielen Ballaststoffen, vielen Vitaminen und gesunden, ungesättigten Fetten in Kombination mit moderater Bewegung ist die bessere Alternative. Auf diese Art kannst du deine Ernährung dauerhaft so gestalten, dass du dein erreichtes Gewicht auch hältst.

Während du dein Gewicht reduzieren willst, isst du insgesamt etwas weniger, als dein Körper durch die zusätzliche Bewegung verbraucht. Hier kann das Schwarzkümmelöl beim Abnehmen helfen. Es enthält reichlich ungesättigte Fettsäuren, die ein gutes Sättigungsgefühl geben und dem Körper die nötigen fettlöslichen Vitamine verschaffen.

Nimm zweimal am Tag einen halben bis einen Teelöffel Schwarzkümmelöl mit einer Mahlzeit ein.

Zusätzlich 30 bis 60 Minuten moderater Bewegung lassen das Fett langsam, aber dauerhaft schmelzen. Werden zusätzlich Muskeln aufgebaut, steigern diese den Grundumsatz, so dass dein Kalorienverbrauch auch im Ruhezustand höher wird.

Tipp: Auf ähnliche Art kannst du mit Kreuzkümmel abnehmen. Kreuzkümmel regt die Darmtätigkeit an. Bei einer ausgewogenen Ernährung und moderater Bewegung kann somit auch Kreuzkümmel beim Abnehmen helfen. Wenn du mit Kreuzkümmel abnehmen willst, kannst du ihn einfach als Gewürz deinem Essen zusetzen. Er hat einen charakteristischen Geschmack, der gut zum Beispiel in die mediterrane Küche passt.

Mögliche Nebenwirkungen von Schwarzkümmelöl

Jedes Mittel, das wirkt, kann auch Nebenwirkungen haben. Schwarzkümmelöl ist jedoch recht gut verträglich. Manche Menschen leiden unter Aufstoßen nach der Einnahme von Schwarzkümmelöl. Hier hilft es oft schon, das Schwarzkümmelöl im Rahmen einer Mahlzeit einzunehmen und nicht auf nüchternen Magen. Auch Magenproblemen wird auf diese Art vorgebeugt. Schwangere sollten auf die Einnahme des Öls verzichten oder sie zumindest mit ihrem behandelnden Arzt absprechen, denn es wurde eine Wehen-auslösende-Wirkung beobachtet.

Tipps für die Nutzung von Schwarzkümmelöl:

  • Wie lässt sich Schwarzkümmelöl einnehmen?

Schwarzkümmelöl lässt sich einfach mit dem Teelöffel einnehmen. In Salate oder in Quark gemischt kann es auch gut als Würze der Mahlzeit beigegeben werden. Wer den Geschmack des Schwarzkümmelöls nicht mag, kann gut auf entsprechende Kapseln zurückgreifen.

Die empfohlene Dosierung liegt bei einem bis drei Teelöffeln pro Tag.

  • Wie lagert man es am besten?

Bei optimaler Lagerung hält sich Schwarzkümmelöl drei bis sechs Monate. Es sollte keinen hohen Temperaturen ausgesetzt werden, ein kühler Ort ist von Vorteil. Da es auch nicht Licht ausgesetzt werden sollte, wird es oft in Braunglasflaschen verkauft.

  • Worauf beim Kauf achten?

Beim Kauf von Schwarzkümmelöl solltest du zunächst einmal darauf achten, dass es sich wirklich um reines Schwarzkümmelöl handelt und nicht nur um eine Mischung, die sich mit einem irreführenden Namen schmückt. Außerdem sollte das Schwarzkümmelöl auf jeden Fall kalt gepresst sein, weil die Hitze die wertvollen Inhaltsstoffe zerstören würde.

Besonders empfehlenswert ist es, Schwarzkümmelöl aus kontrolliert ökologischem Landbauzu kaufen, damit die wertvollen Inhaltsstoffe nicht mit Umweltgiften vermischt werden.

Fazit: Mit Schwarzkümmelöl und Kreuzkümmel abnehmen

Genau wie Kreuzkümmel beim Abnehmen helfen kann, hat auch Schwarzkümmel diese Eigenschaft. Kombiniert mit einer leicht kalorienreduzierten, ballaststoffreichen und abwechslungsreichen Ernährung und moderater Bewegung, lassen sich hier dauerhafte und nachhaltige Gewichtsreduktionen erreichen.

Dafür eignet sich reines Schwarzkümmelöl aus der Nigella Sativa, das kalt gepresst ist. Am besten ist Bioware geeignet. Man kann aber auch gut auf Kapseln ausweichen, wenn einem das Öl nicht schmeckt. Zu den Mahlzeiten eingenommen, kann es das Sättigungsgefühl steigern und den Körper mit wichtigen ungesättigten Fettsäuren versorgen. Kreuzkümmel kann ebenfalls das Abnehmen unterstützen und als Gewürz in’s Essen gemischt werden.

Teilen
evofitness

Die EVO App

Der perfekte Trainingsbegleiter für dein Training bei EVO

Für iOS GeräteFür Android Geräte
Jobs
00
TAGE
00
STD
00
MIN
00
SEK

EVO BLACK WEEK: Sichere dir deine letzte Chance auf unser einmaliges Black Week Angebot und spare dauerhaft 30€ auf unsere flexible Nomad Mitgliedschaft ohne Vertragsbindung. Nur noch heute!

Angebot sichern