Deine Kontaktdaten
Bestätigung & Terminvorschlag
Abschließende Infos
Fertig

Mit * markierte Felder sind erforderlich.

Deutschland (+49)
Club
Mein Probetraining sichern

Über EVO

Mitgliedschaften

My EVOen
Jetzt Mitglied werdenGratis Probetraining sichern
Backevofitness – Fitness Studio
evofitness
Ernährung
Marisa Heinze8. Dezember 2022

Gesund & schlank auch in der Weihnachtszeit: Mit diesen 3 Regeln hältst du deine Figur auch über die Feiertage

Wir steuern mit riesigen Schritten auf Weihnachten zu und so schön und gemütlich die Weihnachtszeit auch ist, für viele endet sie in Frustration beim Blick auf die Waage im neuen Jahr.
Doch so muss es nicht laufen. Schlank schlemmen, das geht – dazu braucht es lediglich ein paar Regeln. Zugegeben, das Wort Regeln lässt schnell an Frust und Verzicht denken, aber so schlimm ist es tatsächlich nicht. Unsere goldenen Regeln funktionieren mit viel Genuss, ohne Diäten, ohne Fasten und ohne hartes Training:

Regel 1: Den Blutzucker im Blick

Damit die kleinen süßen Plätzchen den Blutzuckerspiegel nicht in die Höhe schnellen lassen, solltest du diese bestenfalls mittags oder abends naschen. Der Vorteil: Der Blutzuckerspiegel gerät nicht dauerhaft in einen Achterbahnzyklus, der sich in Heißhungerattacken manifestiert. Nach dem Blutzuckerabfall meldet sich der Hunger, und zwar der Heißhunger. Wir brauchen also schnell Nachschub und damit hat unser Körper permanent Hunger.

Vollkornprodukte können den Anstieg des Blutzuckerspiegels im Vergleich zu weißem Mehl verlangsamen. In der Hülle der Körner stecken Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe und Fett. Der Körper braucht länger, um diese zu verdauen und die Energie in Form von freigesetztem Zucker wird weniger schnell und geballt ins Blut abgegeben.

Die folgenden Lebensmittel enthalten wertvolle Kohlenhydrate und verhindern gleichzeitig Heißhungerattacken:

  • Obst, frisch oder tiefgekühlt
  • Gemüse, frisch oder tiefgekühlt
  • Hülsenfrüchte
  • Vollkornnudeln
  • Vollkornbrot, Eiweißvollkornbrot, Pumpernickel
  • Vollkornmehl
  • Vollkornreis
  • Haferflocken, Porridge
  • Pellkartoffeln (Kartoffeln mit kurzer Garzeit)

Tipp für deine Weihnachtsbäckerei:

Mit Eiweißmehlen tust du deiner Figur etwas Gutes und fügst dem Gebäck eine Extraportion Mineralstoffe und Spurenelemente zu. Sie lassen sich hervorragend kombinieren und je nach Geschmack auch in den klassischen Rezepten einsetzen.

Regel 2: Gewürze richtig nutzen

Verdauungsfördernder Piment, entzündungshemmender Zimt, schleimlösender Sternanis – Weihnachtsgewürze sind echte Freunde für die Gesundheit, wenn man sie richtig einsetzt.

Durch die gezielte Auswahl der richtigen Gewürze kannst du deinen Stoffwechsel fördern und Kalorien schneller wieder abbauen. Die folgenden 5 Gewürze sind dabei ganz besonders hilfreich:

  • Ceylon-Zimt wird oft das „älteste Gewürz der Welt“ genannt. Zimt fördert den Appetit und die Verdauung, lindert Völlegefühl und wird mit einer Erhöhung des Insulinspiegels und einer verbesserten Glukose-Aufnahmefähigkeit in Verbindung gebracht. Wichtig: Achte darauf, Ceylon-Zimt zu kaufen und nicht den günstigeren Cassia-Zimt. Letzterer enthält mehr Cumarin, das bei übermäßiger Einnahme die Leber schädigen kann.
  • Das für die Schärfe in Chili/Cayennepfeffer verantwortliche Capsaicin ist schmerzlindernd, entzündungshemmend und hat antioxidative Eigenschaften. Cayennepfeffer zügelt den Appetit und stärkt das Immunsystem.
  • Kreuzkümmel hilft dem Körper bei der Entgiftung, unterstützt beim Abnehmen, mindert Stress und steigert die Gedächtnisleistung. Er kann akuten Verdauungsbeschwerden entgegenwirken und unterstützt eine gesunde Darmflora.
  • Kurkuma hilft bei der Fettverdauung, regt die Leber und Galle an. Das führt dazu, dass mehr Nahrungsfette gebunden und das Völlegefühl sowie Blähungen verhindert werden. Schmeckt auch in Suppen und Püree. Kurkuma verleiht diesen Gerichten außerdem eine gold- bis orangegelbe Farbe.
  • Vanille wirkt anregend, belebend, verdauungsfördernd. Sie ist neben Safran das teuerste Gewürz der Welt. Die Vanilleschote unterstützt Körper und Geist gleichermaßen: Sie stärkt die Muskulatur, unterstützt die Verdauung und wirkt auf sanfte Weise antriebssteigernd. Weil ihr zudem jedoch auch eine entspannende Wirkung zugesagt wird, ist sie ein natürliches Mittel gegen Stress.

Keine Lust auf Backen? Nussmischungen als gesunder Snack für Zwischendurch

Statt ständig in die Plätzchendose zu greifen, lieber eine halbe Handvoll Nüsse als Snack zwischendurch genießen. Vorzugsweise eine Mischung aus Mandeln, Walnüssen und Haselnüssen. Diese Mischung macht dich länger satt und versorgt dich mit guten Fetten, Omega-3-Fettsäuren und Eiweiß.

Regel 3: Festessen mit Genuss und ohne Frust

2 Drittel Gemüse, 1 Drittel Eiweiß, Nudeln/Kartoffeln, Soßen und Co. Diese Faustregel für eine gesunde, ausgewogene Ernährung gilt auch an den Feiertagen. Suppen und Salate sind eine wundervolle Möglichkeit das Festtagsessen anzuführen und den Körper mit wichtigen Vitaminen, Vital- und Ballaststoffen zu versorgen. Diese sind nicht nur gesund, sondern machen auch lange satt.

Tipps für einen ausgewogenen Teller und ein wohltuendes Sättigungsgefühl

  • Trinke ein Glas Wasser vor dem Essen, das füllt den Magen und verringert das Hungergefühl.
  • Atme auch während des Essens bewusst und nimm dir ausreichend Zeit! Weniger Stress bedeutet häufig auch weniger Heißhunger. Das Sättigungsgefühl setzt in der Regel nach etwa 20 Minuten ein.
  • Iss Rohkost, z. B. einen Salat vor allem Anderen. Das Essen wird im Magen geschichtet. Auf diese Weise verdaut dein Verdauungstrakt das Blattgrün zuerst und es kann nicht anfangen zu gären in deinem Magen.

Der edle Tropfen zum Festessen:

Für viele gehören alkoholische Getränke gerade an Festtagsessen dazu. Versuche die Menge auf zwei Gläser zu beschränken und dazu mindestens ein Glas Wasser zu trinken.

Rotwein ist hier die beste Wahl – nicht nur, weil er zu vielen weihnachtlichen Gerichten passt, er enthält auch noch gesundheitsfördernde Polyphenole. Sie wirken u. a. antioxidativ. Der Geschmack des Weines entsteht durch die Traubenhaut, diese enthält die Antioxidantien. Je vollmundiger der Wein, umso mehr der gesunden Stoffe sollten enthalten sein. Außerdem trinkt man diese Art von Wein viel bewusster als ein Glas leichten Weißwein. Aber Achtung, denn Alkohol enthält auch viel Zucker und beeinflusst daher den Blutzuckerspiegel. In Maßen ist gegen den Genuss von 1-2 Gläsern jedoch nichts einzuwenden.

Erfolgreich schlank auch zur Weihnachtszeit

Dank dieses Artikels und der darin enthaltenen Tipps und Tricks machen die Gedanken an die Feiertage hoffentlich auch dir Lust statt Frust. Fasten, Null-Diäten oder übertriebenes Training sind nicht der richtige Weg, um sich langfristig wohlzufühlen. Eine ausgewogene, gesunde Ernährung, gepaart mit dem richtigen Training und ausreichend Bewegung führt jedoch in jedem Fall erfolgreich ans Ziel. Vereinbare noch heute einen Termin für ein kostenloses und unverbindliches Probetraining in einem unserer stylischen und modernen Fitness Clubs in Hamburg, Berlin und Düsseldorf.

Teilen
evofitness

Die EVO App

Der perfekte Trainingsbegleiter für dein Training bei EVO

Für iOS GeräteFür Android Geräte
Jobs
Jetzt Mitglied werdenGratis Probetraining sichern
00
TAGE
00
STD
00
MIN
00
SEK

NEUJAHRS-ANGEBOT: Sichere dir nur noch heute den heißesten Deal des Jahres und spare dauerhaft 30€ auf unsere flexibelste Mitgliedschaft ohne feste Laufzeit. Nur noch bis 31.01.23

Angebot sichern