Tutorial: So geht die Kinesis Station High Pull | EVO Fitness | EVO Fitness
Back
Training1. November 2019

Tutorial: Kinesis Station High Pull

Tutorial: Kinesis Station High Pull

Die Kinesis Station High Pull ist eine tolle Rückenübung, die bei korrekter Ausführung die Haltung verbessert und den gesamten Körper kräftigt. Besonders effizient wird diese High Pull Übung dank der Instabilität und des Widerstands, die nur die Kinesis Station bietet.
WAS
  • Die Kinesis Station High Pull ist eine tolle Rücken-Kraftübung, die bei korrekter Ausführung die Haltung verbessert.
  • Diese Übung ist eine Variation der traditionellen Lat Pull Down und bietet letzterer gegenüber einige Vorteile, die Athleten aller Fitnesslevel nutzen können.
WIE
  • Setze dich mit den Knien unter den Polstern auf das Gerät. Achte auf eine entspannte und dennoch gerade Haltung, spanne deine Körpermitte an und richte die Schultern.
  • Fasse die Griffe mit gestreckten Armen – das ist die Ausgangsposition der Kinesis Station High Pull.
  • Halte den Rumpf angespannt, während du die Griffe in Richtung deiner Achseln ziehst – Achte darauf, die Ellbogen hinter dich zu ziehen, anstatt den Brustkorb nach vorne zu bringen und den Rücken zu krümmen.
  • Halte die Position für einen kurzen Moment, um die Kontrolle zu behalten. Wiederhole die Bewegung für eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen oder für eine festgelegte Zeit.
WAS
  • Die funktionelle Zugkraft hängt von der optimalen Stabilität und Beweglichkeit des Schulterblatts ab. Ohne diese Grundlage ist jede Armbewegung weniger effizient. Aus diesem Grund ist es wichtig, beim Ziehen auf die korrekte Bewegung der Schulterblätter zu achten. Ziehe dafür die Schulterblätter vor dem Ziehen leicht zusammen und nach unten. Behalte diese Position der Schulterblätter während der gesamten Ziehbewegung bei.
  • Am Ende der Bewegung sollten die Schulterblätter stark nach unten und nach innen gezogen sein – so, als würdest du sie zusammendrücken. Dadurch werden genau die Muskeln trainiert, die zur Stabilisierung der Schulterblätter beitragen. Mangelnde Kraft dieser Muskeln führt häufig zu einer kompensatorischen Krümmung des unteren Rückens.
  • Viele Sportarten und Übungen kombinieren die Zugbewegung mit einer Hüftstreckung (zum Beispiel Rudern, Gymnastik und Gewichtheben). In diesen Situationen folgt auf ein starkes Ziehen eine schnelle Hüftextension, um Kraft zu erzeugen. Stabilität und Beweglichkeit in den Schultern sowie Zugkraft tragen zur Entwicklung eines stabilen Fundaments bei, auf dessen Basis die Hüftstreckung weiter trainiert werden kann.

Die EVO App

Exklusiv und nur für Mitglieder