Back
Training16. Januar 2019

Ski-Fitness: 6 Übungen, die du zu Hause machen kannst

Du hast einen Skiurlaub geplant? Super Idee. Um mehr Zeitauf den Ski als auf dem Hintern zu verbringen, solltest du dich gutvorbereiten. Hier sind 6 tolle Ski-Übungen, die du zu Hause machen kannst.Unser Workout enthält Kniebeugen, Ausfallschritte, Planks, seitliche Sprünge,Baum-Positionen und Wand-Kniebeugen. Los geht’s!


Kniebeugen

Nach dem ersten Tag auf der Piste werden sich mit Sicherheitdeine Oberschenkel melden. Du kannst unnötigen Schmerzen vorbeugen, indem dudeine Beinmuskeln mit klassischen Kniebeuge-Übungen kräftigst.

1. Stelledich aufrecht hin, die Füße stehen etwas weiter als schulterbreit auseinander.

2. Beugedeine Knie, als ob du dich auf einen Stuhl setzen würdest.

3. Sinkelangsam nach unten und halte dabei deine Fersen auf dem Boden und deinen Rückenund deine Hüfte gerade.

4. Drückedich von den Fersen aus langsam wieder hoch.


Ausfallschritte

Ausfallschritte sind eine ideale Übung für Skifahrer, weilsie nicht nur die Beine kräftigen, sondern auch das Gleichgewicht verbessern.

1. Stelledich mit deinen Füßen schulterbreit auseinander gerade hin.

2. Mache miteinem Bein einen Schritt nach vorne und senke deine Hüfte, sodass beide Beineeinen rechten Winkel bilden.

3. Haltedeinen Oberkörper gerade und achte darauf, dass dein vorderes Knie sich direktüber deinem Knöchel befindet.

4. Drückedich aus den Fersen wieder in die Ausgangsposition.


Die Plank

Um beim Ski fahren die Richtung zu wechseln, schwereresTerrain zu meistern und eine gute Haltung zu bewahren, brauchst du eine starkeKörpermitte. Kräftige deine Körpermitte bevor es in die Berge geht und du wirstjede Abfahrt besser meistern.

1. Lege dichmit dem Bauch auf den Boden und stütze deine Ellbogen auf.

2. Hebedeine Hüfte, sodass du dein gesamtes Körpergewicht mit deinen Unterarmen undZehen trägst.

3. Haltedeine Körpermitte angespannt, die Hüfte gehoben und deinen Hals in einer geradeLinie mit deiner Wirbelsäule.

4. Haltediese Position für 30 bis 60 Sekunden und vergesse nicht, dabei zu atmen.


Seitliche Sprünge

Du bist ein fortgeschrittener Skifahrer und baust Sprünge indeine Abfahrt mit ein? Seitliche Sprünge sind die optimale Vorbereitung, umsicherzustellen, lange genug in der Luft zu bleiben und sicher wieder zulanden.

1. Stelledich seitlich neben ein schienbeinhohes Objekt.

2. Haltedeine Füße zusammen, springe über das Objekt und direkt wieder zurück.

3. Versuche,schnell zu springen und sanft zu landen.

4. Machezwei Sätze mit jeweils 10 bis 20 Sprüngen.


Baum-Position

Keine Lust, ständig mit der Nase im Schnee zu landen? DieBaum-Position verbessert nicht nur deinen Gleichgewichtssinn, sondern trainiertauch deine Oberschenkel und Gesäßmuskeln.

1. Stelledich aufrecht hin.

2. Hebe einBein und platziere deine Fußsohle auf die Innenseite deines Unter- oderOberschenkels, je nachdem wie beweglich du bist.

3. Sobald dudich stabil fühlst, hebe deine Arme über deinen Kopf.

4. Haltediese Position für 30 bis 60 Sekunden.


Wand-Kniebeugen

Wie viele Kniebeugen sind zu viele? Wenn es ums Skifahrengeht, kann man davon nicht genug machen. Wand-Kniebeugen verbessern deineMuskelausdauer, was du in den letzten Tagen deines Skiurlaubs auf jeden Fallbrauchen wirst. Deine Oberschenkel werden dir dankbar sein.

1. Stelledich mit dem Rücken an eine Wand.

2. Gehe indie Kniebeuge-Position und drücke den Rücken gegen die Wand.

3. Haltediese Position so lange, wie du kannst.

4. Versuchevier Runden zu machen, oder so viele, bis deine Muskeln aufgeben.


Sichere dir jetzt noch schnell unser Sommerangebot! Nur noch 9 Tage, 7 Stunden und 44 Minuten.