en
Probetraining sichernJetzt Mitglied werden
Back
Training15. Juni 2020

Die schönsten Laufstrecken in Düsseldorf

Die Stadt von einer neuen Seite entdecken, abseits der buchstäblich ausgetretenen Pfade: Düsseldorf bietet eine Reihe attraktiver Laufstrecken für jedes Fitness-Level– Laufanfänger, ambitionierte Runner, Langstrecken-Jogger oder Freunde kurzer Powersprints. Sie verbinden dein Training mit zauberhaften Aussichten und neuen Entdeckungen in deiner Stadt. Ob du neue Routen für deine City-Runs suchst oder die Ruhe in Wäldern und Schlossparks genießen möchtest – die Landeshauptstadt ist ein wahres Paradies für Jogger. Suchst du Inspiration für neue Strecken? Wir stellen dir die zehn schönsten Laufstrecken in Düsseldorf vor.

Laufen in Düsseldorf: auf dem Rhein-Deich in Oberkassel

Rund acht Kilometer erstreckt sich die City-Route am Flussufer entlang. Sie verläuft überwiegend über Asphalt. Teilweise kannst du allerdings auf die Pfade der Rheinwiesen ausweichen. Du startest zum Beispiel an der Bezirkssportanlage Heerdt und läufst entlang der Rheinknie- und Oberkassler Brücke mit tollen Aussichten auf die Altstadt. Am unteren Deichweg wird es ruhiger, beinahe dörflich mit grasenden Schafen auf saftigen Wiesen. An heißen Tagen wählst du die schattige Laufstrecke am oberen Deichweg Richtung Dominikus-Krankenhaus aus. An dieser Stelle macht der Rhein eine schöne Kurve und beim Laufen fällt dein Blick auf den gegenüberliegenden Strand an der Lausward. Entlang des Kaiser-Friedrich-Rings kannst du noch einmal richtig durchstarten: Die Teilstrecke ist beliebt für kurze Sprints zum Endspurt.

Rund um den Unterbacher See

Laufen in Düsseldorf kann wie Urlaub sein: Am Unterbacher See jedenfalls fühlst du dich streckenweise wie in den Ferien. Die schattige Route führt überwiegend durch Wälder und damit über lose Böden. Tipp: Achte auf passende Laufschuhe für unbefestigte Untergründe. Ein ordentliches Profil ist wichtig, um Stürze und Verletzungen zu vermeiden. Klein, aber fein ist die Laufroute entlang des Ufers: Sie führt rund sechs Kilometer weit und bietet Anfängern zahlreiche Möglichkeiten zur Rast. Auch öffentliche Toiletten findest du an der beliebten Joggingstrecke. Passionierte Läufer drehen einfach mehrere Runden – schließlich gibt es zwischen Wald und See immer wieder neues zu entdecken. Ein guter Start- und Endpunkt ist das Strandbad Nordstrand mit seinem Café und Biergarten, wo du nach erfolgreicher Laufrunde ein kühles Getränk genießen kannst.

Von der Shadowstraße am Rhein entlang zum Medienhafen

Die als Parlamentsufer-Runde bekannte Laufroute erfordert eine gute Kondition. Die Wege sind zum großen Teil asphaltiert, streckenweise ist ein wenig Trittsicherheit erforderlich. Du beginnst an der beliebten Einkaufsmeile Shadowstraße, läufst jedoch nicht Richtung Shops, sondern zum Rhein. Dort erwartet dich ein toller Panoramablick Richtung Rheinturm und Altstadt. Ein erstes Highlight auf der Strecke ist eben dieser Turm, den du nach etwa neun Kilometern erreichst. Weiter geht es Richtung Medienhafen mit seiner spektakulären Architektur. Am alten Hafen gilt es, auf den Weg zu achten: Ausrangierte Schienen und Kopfsteinpflaster können Stolperfallen darstellen. Am Medienhafen kannst du dich in einem der zahlreichen Cafés und Bars von deinem Run erholen oder du legst eine Runde an der anderen Rheinseite ein: Durch Oberkassel geht es über die Theodor-Heuss-Brücke zurück Richtung Altstadt.

Durch den Düsseldorfer Volksgarten

Alter Baumbestand, Seen, Wiesen, Wassergärten: Der Volkspark ist ein Klassiker zum Joggen in Düsseldorf. Eine der besten Routen mit Startpunkt am S-Bahnhof Volksgarten führt dich etwa 5,5 Kilometer Richtung Südpark durch einen der schönsten Parks der Landeshauptstadt. Hin- oder Rückweg führen an den (süd-)östlichen Außengrenzen des Areals entlang sowie am Bauernhof Südpark und rund um den Deichsee. Der Untergrund ist gemischt: Asphaltierte Wege, Waldböden, Kopfsteinpflaster, Kies und Splitwege – von allem ist etwas dabei. Die Route eignet sich auch für Anfänger. Eine Steigung ist dabei – für Einsteiger eine gute Gelegenheit, ihre Kondition zu pushen. Empfehlenswert ist die Volksgarten-Route vor allem am Tag, denn die Beleuchtung ist streckenweise spärlich bis nicht vorhanden.

Fit halten im Schlosspark Benrath

Mit Schloss Benrath befindet sich echtes Kleinod Tief im Süden der Stadt. Die einfache Strecke ist perfekt für Anfänger. Trainierte Läufer nutzen die Route für Sprints, Jumps – und schöne Aussichten auf den Weiher, das Schloss und den alten Baumbestand. Knapp vier Kilometer führt der Rundweg mit Startpunkt an der Orangerie. Nach rund 500 Metern überquerst du eine kleine Brücke und läufst einige Meter außerhalb des Parks, zunächst an der Straße, später am Rhein entlang. Die Strecke endet an der Urdenbacher Allee mit ihren historischen Häusern. Sie umfasst asphaltierte Wege sowie Lehm- und Schotteruntergründe. Dank der zahlreichen Gärten und Aussichten auf das Schloss und Rhein gilt die Schlossparkrunde als einer der schönsten Laufstrecken in Düsseldorf.

Schöne Aussichten in Himmelgeist

Der Himmelgeister Rheinbogen ist eines von vielen Highlights auf der Strecke durch Düsseldorfs Süden. Die rund zehn Kilometer verlangen einiges ab, sind jedoch auch für Anfänger mit ein wenig mehr Zeitaufwand zu bewältigen. Am Wanderparkplatz Himmelgeist( Kölner Weg, Ecke Nikolausstraße) ist ein perfekter Startpunkt. Du läufst zunächst einige Kilometer über den Radweg am Himmelgeister Rheinbogen entlang – schöne Aussichten inklusive. Weiter geht es Richtung Campingplatz, über das Wasserwerk Holthausen bis zum Elbroichpark. Der beschauliche Schlossgarten im Stil eines englischen Landschaftsgartens ist Teil des Endspurts, denn es sind nur noch wenige Meter zurück zum Wanderparkplatz.

Cityrun durch das neue Zooviertel

Knapp 2,7 Kilometer läufst du durch das neu entstehende Zooviertel rund um die Toulouser Allee mit ihren spektakulären Neubauten. Wo bis vor Kurzem noch die Bagger kreisten, befindet sich heute eines der angesagtesten Wohnviertel und eine beliebte Laufstrecke für den kurzen Sprint am Feierabend. Zeitweise läufst du direkt an der Straße entlang, ein Teil der Strecke führt durch den Park. Start und Ziel können sich zum Beispiel an der Gedenkstätte Deportation an der Marc-Chagall-Straße befinden.

Joggen in Düsseldorf zwischen Hofgarten und Kö-Bogen

Der Hofgarten ist eine wahre Oase mitten in der Düsseldorfer Innenstadt und aus guten Gründen bei Läufern so beliebt. Knapp drei Kilometer führt ein schöner Rundweg durch die Parklandschaft mit ihren schattigen Alleen, ausgedehnten Wiesen, Spielplätzen und Bächen. Die mit dem Kö-Bogen neu entstandenen Hofgartenterrassen verbinden Park, Stadt und Wasser miteinander. Die Route eignet sich für Anfänger und Fortgeschrittene, Trainierte laufen sie einfach mehrfach. Dank gut ausgebauter Park- und Asphaltwege ist die Strecke sicher und selbst für Ungeübte gut zu bewältigen. Beleuchtet ist sie jedoch nur teilweise, sodass sie sich eher für eine Joggingrunde vor Sonnenuntergang anbietet.

Brückenlauf mit Skyline-Sicht

Für eine entspannte Runde nach Feierabend ist die Route zwischen Golzheim und Niederkassel ideal. Sie beginnt zum Beispiel am Robert-Lehr-Ufer, führt am Rheinpark, am Rande der Altstadt und den Rheinterrassen entlang bis zur Oberkasseler Brücke. Auf der anderen Rheinseite läufst du durch Ober- und Niederkassel und zurück über die Theodor-Heuss-Brücke zum Startpunkt. Tolle Aussichten auf die Skyline mit Rheinturm, Medienhafen und Altstadt sind inklusive. Der Weg ist einfach und von Anfängern gut zu bewältigen. Er verläuft nahezu ausschließlich über Asphalt. Am Rheinpark kannst du zeitweise auf Wiesen und Parkwege wechseln. Tipp: Wähle deine Startzeit so aus, dass du zum Sonnenuntergang die Oberkasseler Brücke überquerst – und vergiss dein Smartphone nicht für tolle Fotos vom Abendrot über der Düsseldorfer Skyline.

Kurzer Run im Ostpark

Du hast nicht viel Zeit, möchtest etwa deine Mittagspause für eine kurze Laufeinheit nutzen oder suchst eine einfache Strecke für die Entspannung nach einem anstrengenden Arbeitstag? Der Ostpark, gelegen zwischen der Güterbahnstrecke von Rath nach Eller und der Wittelsbacher Straße in Grafenberg, stellt sich als perfekter Ort für eine kurze Joggingrunde vor. Vor allem für Anfänger ist die 1,3 Kilometer lange Runde optimal für den Einstieg. Dreh eine Runde um den Ostparkweiher, genieße schattige Wege aus ausgedehnte Wiesen. Ambitionierte Sportler nutzen diese zum Beispiel für die kleine Krafteinheit zwischendurch. Die Böden sind teilweise asphaltiert, nennenswerte Steigerungen nicht zu verzeichnen. Da der Ostpark nur teilweise beleuchtet ist, kommt die Route vor allem für Läufe bei Tageslicht infrage.

Teilen

SUMMER FOR HALF: Starte deine Fitness Evolution für nur 19.90€ im Juli und August.

Die EVO App

Exklusiv und nur für Mitglieder

Zum App StoreZum Play Store