en
Probetraining sichernJetzt Mitglied werden
Back
Training29. Juni 2020

Die besten Calisthenics Parks in Berlin

Calisthenics ist ein seit Jahren anhaltender Trend in der Street-Workout-Szene, der Anfang der 2000er Jahre in den USA bekannt wurde. Ähnlich wie bei Freelatics kommt der Sport ganz ohne Hanteln aus - man trainiert einzig mit dem eigenen Körpergewicht. Schnelle Cardio-Einheiten und High Intensity Intervall Training (HIIT) wird man hier jedoch nicht finden. Stattdessen werden die Bewegungsabläufe ruhig und konzentriert ausgeführt. Calisthenics Übungen sind ein Ganzkörperwörkout, bei dem Kraft, Stabilität und Körperbeherrschung trainiert werden. Für die Basisübungen wie Klimmzüge ("Pull-Ups"), Liegestütze ("Push-Ups"), Tricep-Dips, Kniebeugen ("Squats") und Beinheben ("Leg Raises") sind nur wenige Geräte notwendig. Wir erklären Dir, welche Geräte für den Anfang sinnvoll sind und stellen die besten Parks in Berlin vor. So steht deinem Workout bald nichts mehr im Wege!

Die typischen Geräte für's Street-Workout

Ein großer Vorteil des Street Workouts ist seine Vielfalt. Indem einige wenige Grundübungen verschieden abgewandelt werden, wird die Ausführung variiert und die Belastung Stück für Stück gesteigert. So kannst Du beispielsweise Liegestütze auf den Knien ausführen, bis du die nötige Kraft besitzt, sie mit gehobenen Knien zu üben. Wenn Du dich mehr fordern möchtest, setzt du die Arme breiter oder enger, übst einarmig oder mit den Händen in Diamantform. Für ein möglichst umfangreiches Ganzkörperworkout werden die folgenden Geräte eingesetzt:

Klimmzugstange

Klimmzugstangen gibt es fast in jedem Calisthenics Park in Berlin - sie sind eines der elementarsten Trainingselemente. Stangen ermöglichen es, Klimmzüge in diversen Variationen zu üben. Häufig werden auch sogenannte "Snake Bars" eingesetzt. Dabei handelt es sich um Klimmzugstangen, die einen wellenförmigen Verlauf haben, der an eine Schlange erinnert (daher auch der Name). Diese Konstruktion lässt Dich auf kleinem Raum viele Griffarten zu üben.

Parallelbarren

Beim Parallelbarren handelt es sich um zwei Stangen, die nebeneinander aufgebaut sind. Vielleicht kennst Du ihn noch aus dem Turnunterricht in der Schule. Am Barren können vor allem Variationen von Tricep Dips trainiert werden.

Sprossenwand

Sprossenwände sind Turngeräte, die eher in Turnhallen zu finden sind. Manchmal sind sie auch Teil eines besonders gut ausgestatteten Parks. An ihnen können diverse Übungen für die Rumpfmuskulatur ausgeführt werden, beispielsweise die sogenannte "Human Flag". Dabei hältst Du dich an zwei Stangen der Sprossenwand fest und hebst den Körper durch Deine Bauchspannung so, dass er waagerecht zum Boden zu schweben scheint.

Monkey Bars

Dabei handelt es sich um Sprossen, die nebeneinander parallel zum Boden angeordnet sind. Du kannst sie nutzen, um dich an ihnen entlangzuhangeln oder Klimmzüge zu üben. Das Hangeln trainiert Kraft und Stabilität - im Oberkörper, in den Händen und im Schultergürtel.

Turnringe

Auch Turnringe sind Geräte, die eher in Turnhallen zu finden sind. Das besondere an ihnen ist, dass sie mitschwingen, wenn Du an ihnen Klimmzüge oder Muscle Ups übst. Dadurch benötigst Du zusätzliche Kraft und Körperspannung, um die sich ständig bewegenden Ringe zu stabilisieren. Nun kommen wir aber endlich zu den Orten, an denen Du in Berlin mit dem Training durchstarten kannst.

Calisthenics-Parks in Berlin

Die gute Nachricht, wenn Du Dich für Street-Workouts interessierst: Berlin ist voll von Outdoor-Workout-Parks. Die über 60 Anlagen sind über die gesamte Stadt verteilt. Auch die Bodyweight-Szene ist eine der größten in ganz Deutschland. Bekannte Events wie Bar Warz oder die Bar Warrior Competition finden regelmäßig in Berlin statt. Diese Outdoor-Parks sind besonders beliebt bei den Berlinern:

Kenguru.pro in Moabit

Der Kenguru.pro in Moabit befindet sich direkt am Poststadion. Du findest dort Klimmzugstangen, mehrere Barren, eine Sprossenwand, Monkey Bars, Bauchtrainer und Low Bars. Der Park ist in zwei verschiedene Trainingsareale unterteilt. So können Gruppen-Workouts stattfinden - wird ein Areal von einer Gruppe genutzt, kann auf dem anderen noch immer individuelles Training stattfinden. Neben dem Solo-Training werden hier regelmäßige Workouts der Gruppe Barliner Workout organisiert, die maßgeblich am Aufbau dieses Outdoor-Gyms beteiligt war. Im Kenguru.pro fanden in der Vergangenheit bereits Veranstaltungen wie das oben genannte "Bar Warz" oder der "World Pull Up Day" statt. Außerdem veranstaltet Barliner Workout hier die YKings Mannfall Sessions (YKMS), die mit der Fitness App Community YKings assoziiert sind.

Monbijoupark in Mitte

Der wunderschöne Monbijoupark befindet sich direkt am Spreeufer mit Blick auf die Museumsinsel. Neben einem kleinen Spielplatz findest Du hier eine Vielzahl an Fitnessgeräten. Diese wurden 2017 erneuert und durch ein hochwertige, einheitliche Geräte des Herstellers Turnbar ersetzt. Der Monbijoupark ist ein Top Calisthenics Park in Berlin mit einmaliger Atmosphäre, der im Sommer auch dementsprechend gut besucht ist. Teilweise musst Du an den einzelnen Geräten dadurch zwar mit Wartezeiten rechnen, kommst dafür jedoch auch leicht mit anderen Sportlern ins Gespräch. An Geräten findest Du im Monbijoupark eine Klimmzugstange, einen barrierefreien Barren, eine Pole-Stange, Monkey Bars und auch Wall Bars. Außerdem gibt es eine Laufbahn und diverse Sprungplattformen.

Böcklerpark in Kreuzberg

Der Böcklerpark liegt direkt am Landwehrkanal, in kieziger kreuzberger Umgebung. Mitten im Grünen kommen Familien mit Kindern und Hunden zum Auspannen zusammen, sieht man verliebte Paare und erste Dates. Der Calisthenics Park umfasst Klimmzugstangen, Parallelbarren, Hangleitern, Sprossenwände und Push-Up-Bars.

Fitnesspark am Gleisdreieck

Der Park am Gleisdreieck wird schon seit langem für diverse Sportarten genutzt. Hier gibt es regelmäßige Trainingseinheiten von Outdoor Fitness Gruppen wie den Athletic Warriors. Als Trainingsgeräte finden sich an diesem Spot nur Stangen in verschiedenen Höhen. Da die höchste Stange nur etwa einen Meter achtzig hoch ist, sind sie für Klimmzugtraining eher weniger geeignet. Wer jedoch vor allem Übungen wie "Front Lever" - eine Übung bei der der Körper gestreckt, parallel zum Boden, in der Horizontalen hängt, trainieren möchte, ist hier gut aufgehoben. Alles in allem ein guter Spot für Freelatics und andere Körpergewichtstrainings.

Turnbar Park im Volkspark Wilmersdorf

Der letzte Spot, den wir Dir vorstellen möchten, ist der Turnbar Park im Volkspark Wilmersdorf. Auch hier findet man diverse Geräte - Klimmzugstangen, Parallelbarren, Hangleitern, Sprossenwände und Push-Up-Bars. Wie auch im Monbijoupark wurden hier insbesondere Geräte der Firma Turnbar installiert, angeregt durch eine Initiative der Adidas Runners im April 2017.

Neben diesen fünf bekannten Spots finden sich viele weitere Parks in Berlin, in denen Du Calisthenics Übungen trainieren kannst. Das Training dort ist komplett kostenlos - keine Ausreden mehr, um diesen Sommer nicht in Bestform zu kommen!

Teilen

Wir entwickeln uns stetig weiter und möchten dich einbeziehen. Nimm an diesem kurzen 2-Minuten Quiz teil. Deine Meinung ist gefragt.

Die EVO App

Exklusiv und nur für Mitglieder

Zum App StoreZum Play Store