Back
Training15. April 2019

Assisted Squats erarbeiten die erforderliche Stärke und Stabilität für die klassischen Squats

Was ist der Assisted Squat?

  • Assisted Squats sind eine Kraftübung für den Unterkörper, die sich für diejenigen eignet, die neu bei den Squats sind, sowie für diejenigen, die aufgrund von Schmerzen oder Verletzungen eine eingeschränkte Bewegungsfreiheit haben.
  • Da du dein Körpergewicht nur mit Hilfe der herabhängenden Stange bewegst, ist es für alle Fitness- und Leistungsstufen geeignet.
  • Es ist in hohem Maße skalierbar, da man die Position der Stange schnell anpassen kann, was die Übung schwieriger oder einfacher macht.

Wie wird der Assisted Squat ausgeführt?

  • Positioniere die Stange auf Kopfhöhe. Greife die Stange und halte deine Hände schulterbreit auseinander; deine Füße stehen unterhalb der Stange; wenn du dich nach vorne lehnst, halte deine Arme gestreckt, genau wie deine Hüften, damit du eine gerade Linie mit dem Körper bildest. Das ist die Ausgangsposition.
  • Halte die Arme gerade und bewege die Hüften nach hinten, als ob du dabei wärst, dich auf einen Stuhl zu setzen. Die Arme bewegen sich dabei in eine Überkopfposition. Knie dich so weit hin, wie es für dich noch komfortabel ist. Halte diese Position für einen Moment, dann kehre in die Ausgangsposition zurück und bewege die Hüften nach oben und vorne.
  • Wiederhole die Bewegung für eine bestimmte Anzahl an Wiederholungen oder Zeit

Warum ist der Assisted Squat so wertvoll für dein Training?

  • In dieser Variation der Kniebeuge übernimmt die superfunktionelle Stange den größten Teil der Balance, die für die Kniebeuge erforderlich ist. Da du dich nicht auf die Balance konzentrieren musst, kannst du dich voll und ganz auf die richtige Hüftbewegung fokussieren, die der Schlüssel zur richtigen Kniebeugetechnik ist. Die unterstützende Bewegung der Arme in eine Überkopfposition hilft auch, die Rückenmuskulatur zu aktivieren, die für eine richtige Kniebeuge unerlässlich ist.
  • Der Einsatz von Suspensionstraining (auch Schlingentraining genannt) kann dazu führen, dass manch einer die richtige Technik etwas vernachlässigt. Daher ist es während dieser Übung wichtig, die Hüften beim Herabfallen immer noch nach hinten zu drücken und sie beim Aufstehen nach vorne zu bewegen. Dies wird dazu beitragen, die richtige Muskelgruppen bei den Kniebeugen zu trainieren
  • Wenn du in dieser Bewegung geschickter oder stärker wirst, kannst du die Übung schwieriger gestalten, indem du die Füße weiter hinten und weg von der Stange platzierst. Das bringt dich näher an die vertikale Position eines unassisted Squats, bis du schließlich komplett zum unassisted (Körpergewichts) Squat übergehen kannst.

Bist du auf der Suche nach dem richtigen Equipment für diese Übung? Besuche uns bei einem kostenlosen Probetraining und probiere die einzigartige EVOmove Methode in einem unserer Clubs.