Deine Kontaktdaten
Bestätigung & Terminvorschlag
Abschließende Infos
Fertig

Mit * markierte Felder sind erforderlich.

Deutschland (+49)
Club
Mein Probetraining sichern

Über EVO

Mitgliedschaften

My EVOen
Jetzt Mitglied werdenGratis Probetraining sichern
Backevofitness – Fitness Studio
evofitness
Lifestyle
Marisa Heinze23. Februar 2022

7 Tipps, wie du dein Mittagstief überwinden kannst

Häufig fühlen wir uns nach dem Mittagessen träge, schwer und werden müde. Vor allem im Berufsalltag bringt dies viele Nachteile mit sich, denn die sonst so routinierte Arbeit wirkt unüberwindbar. Wir zeigen dir, mit welchen Tipps du dein Mittagstief überwinden kannst.

Wie kommt das bekannte Mittagstief zustande?

Mit einem Tief zur Mittagszeit haben die meisten Menschen zu kämpfen. Dieses hängt von deinem natürlichen Lebensrhythmus ab. Wer früh in den Tag startet, der kämpft sehr wahrscheinlich zum Mittag hin bereits mit der Müdigkeit. Wird zu diesen Zeiten Nahrung aufgenommen, wirkt sich die Trägheit noch stärker auf dein Gemüt und die Leistungsfähigkeit aus.

Verantwortlich für das Down zur Mittagszeit ist unser Verdauungstrakt. Dieser agiert im Hintergrund und wir nehmen ihn gar nicht wahr. Dabei benötigt deine Verdauung jede Menge Energie, um die aufgenommene Nahrung zu verwerten.

Wenn Nahrung die Speiseröhre erreicht, versorgt unser Organismus die Verdauungsorgane verstärkt mit Blut. Für andere Organe und Gewebe wird in dieser Zeit die Blutzufuhr reduziert, damit die Verdauungsorgane gezielt die Nährstoffe aufnehmen und im Anschluss abtransportieren können.

Da der Magen-Darm-Trakt zu dieser Zeit wesentlich stärker durchblutet wird, liefert dein Körper nur reduziert Sauerstoff an das Gehirn und die Muskulatur. Folglich fühlst du dich müde und abgeschlagen. Auch deine Konzentration leidet aufgrund des fehlenden Sauerstoffs. Wir geben dir wertvolle Tipps gegen diese Müdigkeit, um dein Mittagstief zu überwinden.

Wertvolle Tipps gegen Müdigkeit

Um das ungeliebte Mittagstief zu überwinden und weiterhin leistungsfähig zu bleiben, kannst du die folgenden Anregungen in deinen Alltag integrieren. Es sind kleine Tipps, die sich sofort umsetzen lassen und große Wirkung erzielen.

Tipp 1 - Einen Power Nap machen

Für diesen Punkt hat nicht jeder Berufstätige den nötigen Spielraum. Da aber heutzutage vermehrt im Home-Office gearbeitet wird, kann dieser Tipp hilfreich sein. Hierbei empfiehlt sich ein kurzes Nickerchen von circa 15 bis 20 Minuten. Wissenschaftler fanden heraus, dass ein Mittagsschlaf über eine halbe Stunde hinaus dazu führt, dass wir anschließend noch abgeschlagener sind. Aus diesem Grund solltest du auf den Umfang der kleinen Auszeit achten.

Tipp 2 - Etwas Bewegung

Wer müde und abgeschlagen ist, vermag in den meisten Fällen kaum Energie für etwas Bewegung aufzuwenden. Dabei ist ein kurzer Spaziergang ideal, um den Verdauungstrakt anzuregen. Die frische Luft macht dich zudem wacher und versorgt dich mit Sauerstoff, welcher im Gehirn und in den Muskeln fehlt.

Empfehlenswert: In puncto Sauerstoff kannst du zusätzlich das Fenster im Büro öffnen. Die frische Luft ist belebend und du wirst deutlich rascher dein Mittagstief überwinden.

Tipp 3 - Ausgewogen und gesund ernähren

In der Mittagspause greifen wir häufig zu Fast-Food. So geben nahgelegene Läden viele Leckereien her, die nicht unbedingt im Sinne einer gesunden Ernährung sind. Doch wer zu diesen Lebensmitteln greift, wird höchstwahrscheinlich mit einem verstärkten Mittagstief zu kämpfen haben.

Du sollst grundsätzlich nicht auf deine Lieblingsgerichte verzichten müssen. Während der Arbeitszeit darf der Teller allerdings auch etwas gesünder gefüllt werden. So ernährst du dich nicht nur gesünder, sondern du wirst das Mittagstief auch einfacher überwinden.

Diese Lebensmittel verstärken die Trägheit nach dem Essen:

  • Fleisch
  • Sahnesaucen
  • Eier
  • Käse
  • Hülsenfrüchte

Die genannten Lebensmittel schütten im Körper Serotonin aus. Dadurch wirkst du entspannter, aber auch schläfriger.

Gut zu wissen: Neben der Wahl der richtigen Lebensmittel solltest du auch die Portionsgrößen anpassen. Mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag sind effizienter und leichter zu verdauen als drei große.

Tipp 4 - Ausreichend trinken

Zu den Tipps gegen Müdigkeit darf dieser Punkt nicht fehlen. Dabei ist insbesondere die Aufnahme von Wasser gemeint. Während der Arbeitszeit sind 1,5 Liter empfehlenswert, um gegen das Mittagstief anzukämpfen.

Gut zu wissen: Wenn dein Magen knurrt, muss das nicht zwingend Hunger sein. Du kannst genauso gut Durst haben. Wissenschaftler konnten herausfinden, dass die Rezeptoren für Durst und Hunger nahe beieinanderliegen. Probiere es erstmal mit einem Glas Wasser, bevor Du zum nächsten Snack greifst.

Dir fällt es schwer, über den Tag ausreichend Flüssigkeit zu dir zu nehmen? Dann geht es dir wie den meisten Menschen. Häufig haben wir unseren Körper so konditioniert, dass wir nicht einmal merken, dass wir mehr Wasser aufnehmen sollten. Sobald du anfängst, mehr zu trinken, wirst du auch deutlich häufiger ein Durstgefühl verspüren.

Tipp 5 - Das Gesicht erfrischen

Wer sein Mittagstief überwinden möchte, kann dies auch mit etwas kaltem Wasser tun. Das Gesicht mit kaltem Wasser zu waschen hat eine vitalisierende Wirkung. Zudem musst du bis zum Bad laufen, wodurch du dich etwas bewegst und vom Bürostuhl aufstehst. So schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe.

Tipp 6 - Höhenverstellbarer Schreibtisch

Eine weitere Anregung zur Überwindung der Trägheit zur Mittagszeit ist ein höhenvariabler Schreibtisch. Wer in seinem Bürostuhl versinkt, wird es deutlich schwerer haben, das Mittagstief zu überwinden. Im Stehen lässt sich die Nahrung einfacher verdauen und du beugst Verspannung im Rücken- und Nackenbereich vor. Zwei gute Argumente, um sich für solch einen Schreibtisch zu entscheiden.

Tipp 7 - Ausreichend Schlaf

Durchschnittlich benötigen erwachsene Menschen zwischen 6 und 8 Stunden Schlaf. Diese sind die Voraussetzung, um gesund und energisch in den Tag zu starten. Versuche eine geregelte Tagesroutine zu finden. Infolgedessen wirst du auch deutlich besser ein- und durchschlafen können.

Dies gehört zu den wichtigsten Tipps gegen Müdigkeit, denn wer bereits ein Schlafdefizit hat, wird höchstwahrscheinlich zum Mittag mit der Trägheit zu kämpfen haben. Dennoch ist es wichtig zu erwähnen, dass der ideale Umfang von Schlafstunden individuell zu betrachten ist, da zu viel Schlaf ebenfalls zu Trägheit führen kann.

Fazit

Das Mittagstief ist lästig und hemmt unsere Produktivität. Mit den genannten Tipps gegen Müdigkeit wird es dir zukünftig aber möglich sein, gegen die Trägheit anzukämpfen. Kurze Power Naps und eine aufrechte Haltung während der Arbeit können die Produktivität maßgeblich steigern.

Gesündere Mahlzeiten, ausreichend Schlaf und etwas Bewegung unterstützen den Verdauungstrakt. Auch die Zufuhr von ausreichender Flüssigkeit ist unabdingbar, um mit genügend Energie versorgt zu werden. Du kannst die Tipps sofort umsetzen und wirst bemerken, dass bereits kleine Veränderungen Großes bewirken.

Teilen
evofitness

Die EVO App

Der perfekte Trainingsbegleiter für dein Training bei EVO

Für iOS GeräteFür Android Geräte
Jobs
Jetzt Mitglied werdenGratis Probetraining sichern
00
TAGE
00
STD
00
MIN
00
SEK

NEUJAHRS-ANGEBOT: Sichere dir nur noch heute den heißesten Deal des Jahres und spare dauerhaft 30€ auf unsere flexibelste Mitgliedschaft ohne feste Laufzeit. Nur noch bis 31.01.23

Angebot sichern